Choose your region
Kontakt · Languages: DE | EN | ES
Menu

Pipelife Gas-Stop für Verteilerleitungen

Regionale Transport- bzw. Verteilerleitungen werden mit Betriebsdrücken bis zu 10 bar errichtet. Seit 1997 werden in diese Verteilsysteme der Dimension d63/DN50 bis d160/DN150 entsprechend weiter entwickelte Pipelife Gas-Stop™ eingebaut.

Die Hauptgründe für die Entwicklung und den Einsatz dieser Pipelife Gas-Stop™ Typen sind nachfolgend beschriebene Erfahrungen von Gasnetzbetreibern nach Beschädigungen an Verteilsystemen:

  • Bei Betriebsdrücken von 4 oder 5 bar strömen sehr große Gasmengen aus. Dies führt, insbesondere im verbauten Gebiet, zu erheblichen Unfallrisiken.
  • Durch das immer stärkere Verkehrsaufkommen können sich die Anfahrtszeiten der Störtrupps zum Schadensort verlängern bzw. die Anfahrtswege werden auch durch den Ausbau der Flächengasversorgung länger.
  • Bei der Ausströmung von großen Gasmengen kann der Druckabfall im Rohrnetz ein Ausmaß erreichen, das zu großflächigen Versorgungsausfällen führt oder sogar Messeinrichtungen in Druckregelanlagen zerstört.

Erfahren Sie hier mehr über Pipelife Gas-StopTM für Verteilerleitungen:

Pipelife Gas-Stop Produktdetailinfos

 

schema_verteilerleitung